Fragen zur Rechnung von Serafe AG

Informationen für Kunden, die eine falsche Zusammensetzung ihres Haushaltes auf der Rechnung festgestellt haben.

Die Serafe AG (Nachfolgerin der Billag) hat die Rechnungen für die Radio- und Fernsehgebühren im Auftrag des Bundes verschickt.

Im Moment erhalten wir deshalb sehr viel Anfragen von Kunden, die eine falsche Zusammensetzung ihres Haushaltes auf der Rechnung festgestellt haben.

Was tun?

Kontaktieren Sie uns. Wir sind bemüht, mit Ihnen so rasch wie möglich die Fehlerquelle zu eruieren und eine Datenkorrektur vorzunehmen.

  • Ist ihr Nachbar irrtümlicherweise bei Ihnen aufgeführt? Mögliche Ursache ist, dass uns die Wohnungsnummer (AWN) bei einer Person oder bei mehreren Personen derselben Liegenschaft falsch gemeldet wurde. In der Folge wurde diese Person einem falschen Haushalt zugeteilt. Die korrekte  Wohnungsnummer müsste auf dem Mietvertrag  aufgeführt sein. Sollten wir die korrekte Wohnungszuweisung nicht sofort klären können, werden wir mit Ihrer Liegenschaftsverwaltung Kontakt aufnehmen.
  • Ist Ihr Vormieter oder eine unbekannte Person auf der Rechnung aufgeführt? Mögliche Ursache ist, dass Ihr Vormieter sich nicht abgemeldet hat, obwohl er längst umgezogen ist. Wir werden versuchen, ihn zu kontaktieren. Gegebenenfalls werden wir ihn amtlich abmelden.

Was tun mit der Rechnung?

Die Gebühr pro Haushalt ist eine Pauschale und nicht von der Anzahl Bewohner pro Haushalt abhängig

Laut Auskunft der Serafe AG können Sie die falsch aufgeführte Person bzw. die falsch aufgeführten Personen auf Ihrer Rechnung durchstreichen und diese per Post an die Serafe zurückschicken. Dann erhalten Sie eine neue Rechnung.

SERAFE AG
Schweizerische Erhebungsstelle
für die Radio- und Fernsehabgabe
Postfach
8010 Zürich

Für alle weiteren Fragen zur Rechnung wenden Sie sich bitte an die Serafe AG.

info@serafe.ch oder Tel: 058 201 31 67

 

nach oben